05.09 2022 Ferienprogramm

 

Beim Ferienprogramm des Radlervereins hatten wir und die Kinder viel Spaß bei der Mountainbike Tour.

Wir sind mit Ihnen ca 25 Kilometer gefahren, über Kleegarten an die Isar. Nach einer Berg-Challenge ging es zurück nach Ganacker. Hier gab es eine Brotzeit und bei einem Parcour konnten die Kids ihre Geschicklichkeit beweisen. Auch das fahren mit den Hochrädern konnte ausprobiert werden und einige der historischen Räder bestaunt werden.

03-04.09.2022   Hallertauer Rundfahrt der Feierabendradler

01.08.2022 BR Radltour durch Ganacker

Video vom BR Rundfunk

https://www.br.de/mediathek/video/br-radltour-in-landau-hat-das-radln-tradition-av:62e80364942a150008411d6e

Video vom Christian Melis

https://1drv.ms/v/s!AlcHUN4VSCMMgd9Ya63mVFU2WyB3ww?e=aEP6Wy

 

Ganacker. Ab 15.30 Uhr wurde jeder bejubelt, der es wagte vor dem Tross der BR-Radtour durch Ganacker zu fahren: egal ob einsamer Radfahrer, der sich vermutlich fragte was da los ist, Autos, LKW oder Bulldog, und auch die Polizei wurde wohl selten mit einem so euphorischem „Wooooah!“ samt Laola-Welle begrüßt. Die Stimmung war riesig an der Kreuzung in Ganacker, an der der „Radlwurm“ in Richtung Landau einbiegen sollte. Da musste natürlich auch der Radfahrerverein mit seinen historischen Rädern zum Hallo aufwarten. Mit dem Eintreffen von zwei Dutzend Polizeimotorrädern und einigen Begleitfahrzeugen kündigte sich die Kolonne an, während die Schaulustigen neugierig an der Kreuzung nach Haidenkofen und Landau an der Isar warteten. Der Radfahrerverein „Wanderlust“ hatte die Hochräder und Raritäten-Velozipeden geputzt, sich in Schale geworfen, die Zylinder aufgesetzt und stand den rund 800 Radfahrern Spalier. Da wurde die Zylinder gelupft, geklingelt, gehupt und gewunken. Die ersten, die einbogen, waren unter anderem Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter, der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Landrat Werner Bumeder. Letzterer plauderte hier kurz, da kurz, machte ein schnelles Selfie zwischen den Hochrädern mit den RV-Mitgliedern und schwang sich dann wieder auf das Stahlross. Natürlich war der RV Ganacker die Attraktion beim kurzen Stopp, den die Radfahrer einlegen mussten. Hier ein Foto mit den schicken Ganackerer Radlern, da ein kurzes Fachsimpeln. Auch der BR hielt mit der Kamera drauf, so häufig sind solche Raritäten, die noch in Betrieb sind, nicht zu sehen.

 

10.07.22   Austellung der Räder im Wallerfinger Volksfest

03.07.22  Frühschoppen mit Hochradtraining

 

 

04-06.06.22  Welterbefest der Stadt Baden Baden

Über eine überregionale Bekanntheit kann sich der Radfahrerverein Wanderlust mittlerweile freuen. Anfang des Jahres wurde man von der Stadt Baden-Baden eingeladen mit der Gruppe der Hochradfahrer am 05. Juni am Welterbefest der Stadt teilzunehmen. Bereits am Samstag reiste die Gruppe an und konnte bei einer Stadtführung noch einen Einblick in die Geschichte der Stadt gewinnen. Der Höhepunkt war dann der Sonntag, der Tag, an dem Baden-Baden offiziell die Auszeichung Weltkulturerbe für die Bäderkultur überreicht bekam. Das Ereignis wurde mit einem großen und bunten Rahmenprogramm gefeiert, mit mehr als 100 Veranstaltungen rund um die Stadt, die Kulturellen Einrichtungen und die Blütezeit der Stadt im 19. Jahrhundert. Mit den Hochrädern und dem historischen Holzrad mischten sich die Radler, stilecht gekleidet in Frack und Zylinder, mit ihren schönen Rädern unter das Publikum und sorgten bei ihren Rundfahrten stets für Aufsehen. Hier wollten viele Fotos machen mit den Radlern und wer mutig genug war konnte auch auf dem Hochrad Probe sitzen oder sich eine kleine Runde schieben lassen. Für die Kinder hatte man zwei kleine Hochräder dabei, diese waren stets heiß begehrt für eine erste Fahrt mit einem historischen Rad. Die Besucher wollten alles über diese besonderen Räder wissen, und immer wieder wurden die Handys gezückt für Fotos. Nach über acht Stunden Einsatz mit den Rädern und vielen Gesprächen mit den Besuchern konnte man sich über einen ereignisreichen und gelungenen Tag freuen, bei dem der niederbayerische Verein sich aufs Beste präsentieren konnte. Am Pfingstmontag stand noch ein Abstecher mit der Zahnradbahn auf den Hausberg von Baden Baden, den Merkur, auf dem Programm bevor man sich wieder an die Heimfahrt machte.

 

03.06.22  Radlerverein beim Volksfest in Pilsting

01.04.22 Jahreshauptversammlung des Radfahrervereins Wanderlust

 

Der Radlerverein hat wieder einen Vorstand. ein Dreigespann soll den 1904 gegründeten Verein führen. Astrid Strähuber, Herbert Huber, Franz Schruf sind einstimmig gewählt worden. In den Ausschuss gewählt wurde Katrin Hackl, somit ist der Vorstand des RV wieder komplett.

 

08.04.22 Start der Mountainbike-Gruppe

 

Die Mountainbike-Gruppe des Radfahrervereins Ganacker ist am Sonntag wieder in die neue Saison gestartet. Zum Auftakt machte man sich von Ganacker aus wieder auf den Weg nach Landau zu der Trail-Strecke an der Isar. Die Gruppe war zwei Stunden unterwegs und es wurden bereits über 20 Kilometer zurückgelegt, begleitet wurden die Kids von Betreuer Christian Müller und Markus Dimitrijev. Die nächst Tour ist am Sonntag, 29. Mai, Treffpunkt ist stets am Gerätehaus des Radfahrervereins in Ganacker.

 

01.05.22 Famielienradtour

Die Familienradtour  am ersten Mai führte die Radler zum Wachsenden Felsen von Usterling. Naturschutzwächter Josef Scheuerer hatte allerhand Informationen zum Naturdenkmal.

 

15.04 Steckerlfische beim Radlerverein

Am vergangenen Karfreitag bot der Radfahrerverein Wanderlust Ganacker e.V. nach zweijähriger Pause frisch gegrillte Steckerlfische an. Am Dorfhausgelände war der Grill aufgebaut und einige Helfer aus der Vorstandschaft und des Ausschusses übernahmen das Zubereiten, Grillen und den Verkauf der Fische. Die Wartezeit konnte mit einer frischen Krieger-Halbe aus dem Dorfhaus auf vorbereiteten Bierbänken überbrückt werden. Zahlreiche Gäste nutzten gerne das Angebot, sodass am Ende mehr als 180 Fische verkauft wurden.

 

26.03 Zamm rama in Ganacker

 

Der Radfahrerverein hatte bei bestem Wetter wieder zu einem „Zamm rama“ eingeladen. Aufgeteilt in Gruppen und Strecken wurden in Ganacker und Umgebung wieder fleißig die Müllsäcke gefüllt. Mit tatkräftiger Unterstützung von Jung und Alt konnte ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden. Neben verschiedenstem Plastikmüll, Glasflaschen und auch einigen Mund-Nase-Bedeckungen wurde besonders an der Sammelstrecke neben der B20 allerhand Kuriositäten, auch der unangenehmen Art, zu Tage gefördert. Selbst der Bürgermeister half tatkräftig mit und rückte mit dem Anhänger aus, um die Sammelnden an der Bundesstraße zu unterstützen. Gegen Mittag kehrten die Teilnehmer wieder zum Ausgangspunkt am Dorfhaus zurück. Dort warteten bereits warme Leberkäsesemmeln und kühle Getränke, gestiftet vom Radfahrerverein, als Belohnung für die freiwilligen Helfer. Munter wurde sich über die verschiedensten Fundstücke ausgetauscht. Alle sind sich einig, die Aktion ist ein Gewinn für die gesamte Dorfgemeinschaft, der Blick auf die Natur unserer Heimat wurde geschärft und die Bürger können sich wieder über müllfreie Plätze freuen. Familie Bauer erhielt einen Sachpreis für das Finden der meisten Mund-Nase-Bedeckungen, nämlich 13 Stück. Franz Schruf, Mitglied des Vorstandsteams, bedankte sich bei allen Teilnehmern und bei Bürgermeister Martin Hiergeist für die finanzielle Unterstützung der Gemeinde.